Peter Haimerl.Architektur

Über Peter Haimerl

Peter Haimerl wurde 1961 in Eben im Bayerischen Wald geboren.

Er hatte Lehraufträge an der Fachhochschule München, der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und eine Gastprofessur an der Universität Kassel.
Seit dem Wintersemester 2019/20 hält Peter Haimerl eine Professur an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz für die Abteilung Architektur:zoomtown inne.

Breites Spektrum. Subtile Lösungen.

Als realisierender Architekt, mit eigenem Büro seit 1991, konzentriert sich Peter Haimerl auf Projekte, die die Grenzen konventioneller Architektur überschreiten. Sein Anspruch ist, mit jedem Projekt faszinierende, unkonventionelle Lösungen zu gestalten und Innovationen zu entwickeln.
Um dieser konzeptionellen Anforderung gerecht zu werden, ist sein Arbeitsprozess geprägt vom Austausch und der Einbindung verschiedenster Expert:innen. Dabei entstehen ganzheitliche Konzepte, in denen Architektur mit Bereichen wie Computerprogrammierung, Soziologie, Wirtschaft, Politik, Musik oder konzeptioneller Kunst fusioniert.

So besteht zum Beispiel das Projekt zoomtown seit 2000 als offene Forschungsplattform zur Optimierung und Reorganisation städtischer Umwelt.
Unter dem Leitmotiv Mehr Wert mit Geschichte widmet sich Peter Haimerl dem Thema Bauen im Bestand. Im Rahmen der von ihm ins Leben gerufenen HAUS.PATEN Bayerwald-Initiative engagiert er sich umfassend für die Baukultur im Bayerwald, wie mit dem Denkerhaus am Schedlberg.

PETER HAIMERL . ARCHITEKTUR arbeitet mit dem Künstlerduo beierle.goerlich zusammen.

Ausgewählte Bauten

1993 MIMESIS-Atelier
Ottobrunn

1998 Erweiterung des Baseballstadions
Regensburg

2005 Castle of Air Theodore M. Berry International Friendship Park
Cincinnati

2006 Salvatorgarage Aufstockung
München [mehr]

2006 Das Schwarze Haus
Krailling [mehr]

2008 "Birg mich, Cilli!" Umbau eines Bauernhauses
Eben [mehr]

2012 "Erinnere dich in die Zukunft, Fred!" Penzkoferhaus
Viechtach

2014 Konzerthaus Blaibach
Blaibach [mehr]

2014 Waidlerhaus Blaibach
Blaibach [mehr]

2015 Umbau des Schusterbauernhauses
Alt-Riem / München [mehr]

2017 Denkerhaus Schedlberg Umbau eines Waidlerhauses
Arnbruck [mehr]

2020 Fliegendes Schlachthaus
Brand

2021 Konzertsaal Haus Marteau
Lichtenberg [mehr]

2022 Fertigstellung WOGENO Wabenhaus,
Riem / München [mehr]

2022 Fertigstellung Archiv der Zukunft
Lichtenfels [mehr]

Ausgewählte Auszeichnungen und Preise

1995 Förderpreis für Baukunst der Akademie der Künste in Berlin

2007 Besondere Anerkennung Verzinkerpreis

2008 Preis Denkmalschutz und Neues Bauen

2008 Deutscher Architekturpreis Beton

2009 reddot design award product design

2009 Regionalpreis BDA Niederbayern/Oberpfalz

2010 Preis des BDA Bayern Kategorie „Umbau“ und Preis der Jury

2011 Deutscher Architekturpreis Anerkennung

2015 Auszeichnung Regionalpreis BDA Niederbayern/Oberpfalz

2015 Materialpreis 1. Auszeichnung Kategorie Beton

2015 Deutscher Architekturpreis Auszeichnung

2015 Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung

2016 Artouro Bayerischer Tourismus Architekturpreis

2016 Preis des BDA Bayern Kategorie Kulturbauten und Preis der Jury

2016 Große Nike und Nike für Soziales Engagement

2017 Architekturpreis Beton

2018 Bayerischer Staatspreis für Architektur

2018 Bayerischer Architekturpreis

2018 Kulturpreis Bayern

2018 Auszeichnung Landbaukulturpreis

2021 Preis Bayerischer Landeswettbewerb 50 Jahre Städtebauförderung